Emplem 5

Kleingärtnerverein
Ahsetal e. V.

Banner Verein1

eckelinks1

Tipp des Monats Juli

eckerechts1

Jan.

Febr.

März

April

Mai

Juni

Juli

Aug.

Sept.

Okt.

Nov.

Dez.

Weitere Gartentipps für den Monat Juli finden Sie hier als PDF-Datei

Gartenträumereien

Weshalb ziehen uns manche Gärten sofort in ihren Bann? Warum fühlen wir uns in ihnen sofort geborgen? Meist ist es ein lauschiger Sitzplatz, der uns die erträumte Ruhe, Geborgenheit und die schönen Dinge des Lebens genießen lässt. Dazu zählen aber nicht nur die vielfarbigen Blumen und Sträucher, sondern auch Accessoires, die als dekorative Ergänzung dienen und dem Garten eine eigene Note verleihen.

Etwas zum Nachmachen

2009-Juli-7

Auch in kleinen Gärten kann räumliche Tiefe erzeugt werden. Zum Beispiel durch Rosenbögen, die den geraden Blick behindern.
Die rustikale Holzbank dagegen vermitteln hier die Gemütlichkeit und darf ruhig etwas größer und dicker gezimmert sein.

2009-Juli-82009-Juli-9Sie lädt ein, sich von dem Duft der Kletterrosen betören zu lassen und der Teich im Hintergrund mit seiner geschwungenen Brücke und seinem plätscherndem Wasserspiel strahlt dagegen Ruhe aus.

Gartenmöbel aus Stein sind sicher nicht jedermanns Sache. Allerdings wirkt dieses Ensemble, gemeinsam mit dem Rosenbogen, doch sehr dekorativ. Wichtig ist hier, dass die Bepflanzung stilgerecht und vor allem nicht zum üppig angelegt ist. 


Buddas Garten
2009-Juli-4-a

Je schneller die uns zur Verfügung stehende Zeit zwischen den Fingern verrinnt, um so öfter entsteht der Wunsch, zur Ruhe zu kommen und über den Sinn unseres Lebens nachzudenken. Meditieren, Nachdenken, in sich gehen, sich in die Tiefe der Seele zu versenken, das kann man gut in Gärten im fernöstlichen Stil. Hier ist alles auf das Wesentliche reduziert, auf den Dreiklang aus Pflanzen, Wasser und Steinen. Natürlich dürfen traditionelle Accessoires, wie z. B. Steinlaternen und Budda aus Granit, nicht fehlen, die am Wassergarten stehen und für „Erleuchtung“ sorgen.

 


Schöne Gartenaccessoires für eine stimmungsvolle Atmosphäre

Tonkrug mit Wurzel1

Wer Augen hat zu sehen, der findet am Wegrand wunderlich geformte Holzstücke, einen morschen Wurzelstock, einfache Dinge, an denen andere achtlos vorübergehen. Fantasievolle Menschen bereichern damit ihren Garten. Der bizarr geformte Wurzelstock steht im Kontrast zu dem bauchigen Tonkrug, sehr alt sind sie alle beide.

Zinkeimer1Bollerwagen1
Es gibt bezaubernde und stille Plätze in der Natur, aber das sind keine Gärten. So faszinierend wir solche Idylle auch finden. Ein beglückend und attraktiver Garten entsteht aber erst dann, wenn wir ein Stück Land nach unseren Vorstellungen gestalten.
Dabei lassen wir uns gern von Erinnerungen an die Kindheit leiten, an unvergessliche Reisen oder an anziehende Gärten.


Die Sehnsucht nach der guten alten Zeit spielt mit, wenn wir einen alten Eimer aus verzinktem Blech in das Blumenbeet stellen.

War das nicht schön damals, als wir Kinder auf Opas Bollerwagen herumgeklettert sind? Jetzt langweilt sich der Wagen im Schuppen. Dabei könnte man den doch zur Erntezeit mit Körben voller Obst und Gemüse als Dekoration dazustellen.

Pfeil grün